OFFA 2024: Erlebnisparcours zur Haltbarkeit von Lebensmitteln

Lebensmittel sind meistens über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus ohne Risiko geniessbar. Das können die Besucherinnen und Besucher der OFFA vom 17. bis 21. April 2024 am Stand von Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen (Halle 9.1A) auf unterhaltsame Weise erleben und ausprobieren.

Viele verpackte Lebensmittel werden weggeworfen, obwohl sie noch einwandfrei sind – nur weil das aufgedruckte Datum abgelaufen ist. Dabei müsste man nur den Augen, der Nase und der Zunge trauen: Lebensmittel sind nämlich bei korrekter Lagerung grundsätzlich bedenkenlos über das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) hinaus konsumierbar – teilweise bis zu einem Jahr. Und rasch verderbliche Ware kann bis zum aufgedruckten Verbrauchsdatum (VD) für drei Monate eingefroren und nach dem Auftauen ohne Risiko aufgetischt werden. Diese Wahrnehmung wird seit Ende 2021 durch zwei wissenschaftliche Leitfäden gestützt, die im Auftrag des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV erstellt wurden.

Genuss ohne Risiko an der OFFA 2024 erleben
Vom 17. bis 21. April 2024 lernen die OFFA-Besucherinnen und -Besucher am Stand von Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen (Halle 9.1A), wie sie einzelne Lebensmittel bezüglich Haltbarkeit beurteilen können. Sie erfahren, wo Vorsicht geboten ist und welche Produkte weit über das aufgedruckte Datum hinaus geniessbar sind. Bei einer Blinddegustation kann die Probe aufs Exempel gemacht werden: Wer findet mit seinen Sinnen heraus, welches von zwei identischen Produkten frisch produziert ist und welches ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum hat? Wer die familienfreundlichen, kurzweiligen Posten absolviert hat, erhält ein kleines, nützliches Präsent, mit dem in der Küche Food Waste noch einfacher vermieden werden kann. Die ganz jungen Besucherinnen und Besucher können als Teil des Familienparcours ein Quiz zum Thema Food Waste lösen und erhalten einen Sofortpreis.

In der benachbarten Showküche von «Zu Tisch an der OFFA» findet täglich eine 30-minütige Kochshow statt, die die Vermeidung von Food Waste thematisiert. Hier lernen die Besucherinnen und Besucher einfach umzusetzende Tipps und Tricks für den eigenen Haushalt, vor allem zur Verwertung von Brotresten.

Informationsplattform online für Konsumentinnen und Konsumenten …
Unter www.foodwaste.ch/haltbarkeit ist eine Informationslatplattform zur verlängerten Haltbarkeit zu finden. Herzstück dieses Webtools ist ein Eingabefeld, in dem direkt am Kühlschrank oder Vorratsschrank ein Produktename wie Knäckebrot, Butter oder Poulet eingegeben werden kann: Ein Ampelsystem verrät, wie man mit den eigenen Sinnen herausfindet, ob dieses Lebensmittel noch bedenkenlos konsumiert werden kann bzw. ob es noch eingefroren werden darf.

… und für den Detailhandel
Dass der Detailhandel Lebensmittel über das Haltbarkeitsdatum hinaus verkaufen darf, sofern diese entsprechend gekennzeichnet werden, ist noch viel zu wenig bekannt. Tonnen von Lebensmitteln könnten so noch Abnehmerinnen und Abnehmer finden und würden nicht im Container landen. foodwaste.ch stellt deshalb dem Detailhandel unter www.foodwaste.ch/detailhandel ein Toolkit mit Informationen, Anleitungen und Klebeetiketten zur Verfügung, das die Abgabe von Lebensmitteln über das Haltbarkeitsdatum extrem vereinfacht.

Text: Stadt St.Gallen, foodwaste.ch